Unsere Sponsoren

Ballhorn Sicherheitstechnik

Ballhorn Sicherheitstechnik: Mit uns zum sicheren Haus!

Sicherheit beginnt vor der Haustür

Sicherheit beginnt bekanntlich schon vor der Haustür. Es sollte niemand unbemerkt hineinkommen. Daher ist es besonders wichtig, für ein einwandfreies und gut funktionierendes Sicherheitskonzept rund ums Haus zu sorgen, damit es auch so bleibt. Mit den richtigen Partnern, die durch Leistung, Erfahrung und Qualitätsmanagement überzeugen, ist das kein Problem. Das Team der Firma Ballhorn Sicherheitstechnik aus Magdeburg sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es darum geht, das eigene Heim oder das Unternehmen vor ungebetenen Gästen zu schützen. Und das schon seit vielen Jahren.

Gegründet wurde die Firma Ballhorn bereits im Jahre 1990. Seitdem hat sich das Untenehmen ständig weiterentwickelt. Der heutige Geschäftsführer, Maik Rudolph, der von Anfang an in der Firma tätig ist, zeichnet sich seit 2008 als alleiniger Geschäftsführer verantwortlich. Seitdem steht das Unternehmen für Innovationen in der Sicherheitsbranche. Ein Angebotsspektrum, das sich sehen lassen kann. Doch worauf sollte man besonders achten, wenn es um den Schutz der eigenen vier Wände oder des Unternehmens geht?

crsl crsl 1 20160613110132 Ballhorn GmbH Sicherheit durch Einbruchmeldeanlagen EMA | marktplatz39.de

Empfehlungen vom Fachmann

Beratung ist ungemein wichtig. Ein Gespräch direkt vor Ort der erste Schritt zur Sicherheit. So können die Spezialisten gleich die passende Alarmanlage aus ihrem Sortiment vorstellen und den Kunden ein maßgeschneidertes Konzept anbieten. „Leider ist es oftmals so, dass die Kunden nicht früh genug daran denken vor der Fertigstellung des Hauses ein Sicherheitssystem einbauen zu lassen, das bedeutet, die Immobilie steht schon oder es gab auch schon einen Einbruch. Erst dann merken die meisten, dass sie etwas für ihre Sicherheit tun müssen“, weiß Maik Rudolph, Geschäftsführer der Ballhorn GmbH.

Dabei gibt es viel zu beachten. Denn wenn sich jemand ein Alarmsystem einbauen lässt, sollte man es nicht nur nutzen, wenn niemand da ist, sondern, es ist auch besonders wichtig, dass es eingeschaltet ist, wenn man zuhause ist. Bei Bewegungsmeldern ist das nicht möglich, weil dann die freie Bewegung eingeschränkt ist. Die Empfehlung vom Fachmann ist immer die komplette Außenhaut zu sichern, das bedeutet, alle Fenster und alle Türen, mindestens im Erdgeschoss. Es gibt verschiedene Techniken: Einmal der klassische Magnetkontakt, der aber nicht immer passend ist. Er reagiert nur, wenn das Fenster geöffnet wird. Was aber passiert, wenn jemand die Scheibe einschlägt? In diesem Fall wird der Kontakt nicht ausgelöst. Doch heutzutage gibt es Sensoren, die auf Erschütterungen jeglicher Art reagieren. Das gute daran ist, man merkt sehr früh, wenn jemand durchs Fenster einsteigen will. So wird der Alarm rechtzeitig ausgelöst und Schlimmeres verhindert.

Worauf man bei einem Alarmsystem achten sollte

Die beste Lösung ist natürlich die komplette Verkabelung. Da der Einbau aber nachträglich, wenn das Haus schon bezogen ist, nicht mehr möglich ist, empfehlen die Spezialisten der Ballhorn GmbH Funkinstallationen. Dabei sollte man darauf achten, dass das Alarmsystem auf einer speziellen Frequenz, die für Sicherheitssysteme zugelassen ist, funktioniert. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass der Sensor mit der Alarmzentrale kommunizieren kann. Das ist bei einfachen Systemen nicht möglich. Die Anlage sollte über einen Akku verfügen, so dass auch bei Stromausfall für die Sicherheit rund ums Haus gesorgt ist. Alle Sicherheitssysteme der Firma Ballhorn haben ein eingebautes Mobiltelefon. Das bedeutet, man ist autark. Ein System, das sicher ist und funktioniert.

Sind alle Fragen im Erstgespräch geklärt, wird ein Termin zur Installation vereinbart. Nach der Einweisung übernehmen zwei Techniker die gesamte Installation der Alarmanlage. Das dauert durchschnittlich einen Tag. Die Techniker betreuen die Kunden von der Einweisung bis zur Übergabe der Anlage. Ein 24-Stunden-Bereitschaftsdienst ist schnell vor Ort, wenn etwas defekt ist oder nicht funktioniert. Aber zum Glück kommt das bei den Alarmanlagen der Firma Ballhorn selten vor. Alle Systeme sind einfach sowie leicht zu bedienen, sicher und stabil.

Von außen sichtbar machen

Schon von außen muss man signalisieren, dass das Heim gesichert ist. Die typische Außenalarmierung sollte man dringend einbauen. So schützt man sich gleich vor vielen Einbruchversuchen, da diese auch denen bekannt sind, die vorhaben, in ein Haus einzusteigen. Wenn der Alarm ausgelöst ist, wird dieser gleich auf das Handy weitergeleitet. Doch wenn das Mobiltelefon ausgeschaltet ist, nützt das gar nichts. So macht es mehr Sinn, wenn der Alarm direkt zu einem zertifizierten Wachdienst weitergeleitet wird. Mit diesem kann man alles besprechen, was zu tun ist, wenn der Alarm ausgelöst wurde.

So wird der Wachdienst zunächst über die Abwesenheit informiert. Es wird festgelegt, was passieren soll, wenn ein Notfall eintritt. Es macht Sinn, dem Wachdienst eine Freigabe zu erteilen, damit er das Objekt bewacht und alles organisiert was notwendig ist, wie zum Beispiel die Polizei zu informieren oder den Glaser zu beauftragen, eine neue Scheibe einzubauen. Auch hier ist Maik Rudolph der richtige Ansprechpartner, der auch im Bereich Wachdienst die bestmöglichsten Lösungen für seine Kunden bereithält. Seit vielen Jahren arbeitet die Ballhorn GmbH mit einer großen Notruf-Serviceleitstelle zusammen. Dort läuft der Alarm auf. Ein Partner vor Ort, fährt im Notfall direkt zum Kunden. Das ist eine Kombination aus Leitstelle und Vor-Ort-Partner, ein Service, der auch für Privatkunden bezahlbar ist.

Gefahren schnell erkennen

Damit dem Objekt – ganz gleich welcher Größe – niemand zu nahe kommt, ist eine Videoüberwachung eine gute Lösung. Gerade größere Unternehmen oder Behörden sollten dringend überwacht werden, denn öffentliche Orte, an denen sich viele Menschen aufhalten, sind Risikobereiche. So ist eine Videoüberwachungsanlage genau das Richtige, um die Gefahr, die von draußen kommen kann, rechtzeitig zu erkennen. Auch hier bietet Ballhorn von kleinen Videoanlagen bis hin zu hochkomplexen Videosystemlösungen die komplette Überwachung.

Sicherheit hat einen hohen Stellenwert

Oftmals denkt man nicht daran, dass schon Kleinigkeiten dazu führen können, die Sicherheit nicht mehr zu gewährleisten. So zum Beispiel Schlüssel. Eine interessante Kombination sind Alarmanlagen mit elektronischen Schließanlagen. „Es gibt Möglichkeiten, einen digitalen Zylinder in die Tür einzusetzen, damit entfällt der Schlüssel. Diese digitalen Zylinder kann man in die Einbruchmeldeanlage einbinden“, weiß Maik Rudolph. Ein System, dass schon von vielen Kunden getestet und mit sehr gut bewertet wurde.

Schliessanlagen Ballhorn GmbH

In größeren Unternehmen sind zahlreiche Schlüssel in Umlauf. Niemand weiß genau, welche Türen offen oder verschlossen sind. Doch mit den modernen Zutrittskontrollsystemen kann man sich einen genauen Überblick verschaffen. Durch die digitalen Schließzylinder können die Türen auch nachträglich mit einem Zutrittskontrollsystem ausgestattet werden. Direkt in den Beschlag eingebaut, und dank berührungsloser Transponder-Technologie, ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort.

Bisher ging es darum, dass niemand in die gut überwachten Gebäude hineinkommt. Doch es ist genau so wichtig, dass man bei Gefahr auch unbeschadet wieder hinausgelangt. Dabei hilft die moderne Fluchtwegtechnik. Sie schützt Leben und Güter. Wenn Gefahr droht, muss gewährleistet sein, dass man die Gebäude schnellstmöglich und sicher verlassen kann. Das bedeutet, Fluchtwegtüren müssen von innen jederzeit zu öffnen sein. Auch in diesem Bereich kann man sich auf die Kompetenz und Zuverlässigkeit der Ballhorn Sicherheitssysteme verlassen. Sie garantieren einen sicheren Betrieb der Fluchtwegtür.

Vor Feuer schützen

Ein großes Thema des Fachunternehmens Ballhorn ist der Brandschutz. Schon der kleinste Funke kann schreckliche Folgen haben. Das fängt bei der angezündeten Kerze, die umfällt an, aber auch Kabelbrände und Kurzschlüsse gehören dazu. Ein Feuer kann sich in wenigen Minuten ausbreiten. Aber mit dem richtigen Brandmeldesystem ist man vor dieser Gefahr geschützt. Dabei hilft die Firma Ballhorn mit der richtigen Brandmeldeanlage, angefangen von der Planung über die Errichtung bis hin zur Instandhaltung. Es spielt keine Rolle, wo diese Anlagen installiert werden. Brandmeldesysteme gibt es für jede Größenordnung.

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen von Ballhorn GmbH

Auf die Gefahrenmanagementsysteme der Ballhorn Sicherheitstechnik kann man zählen. Die innovativen Systeme fassen die unterschiedlichen Bereiche in eine einheitliche Bedieneroberfläche zusammen. Dazu gehören alle Systeme, die der Sicherheit dienen. Mit individuell angepassten Programmen erhalten die Nutzer von der Firma Ballhorn jede Unterstützung, die benötigt wird.

Ballhorn GmbH
Hohe Leuchte 1, 39130 Magdeburg
fon 0391.72 60 99 20 | www.ballhorn-gmbh.de

24-Stunden-Service

Hier finden Sie uns